Bewegungsstörungen, deren Ursache in einer frühkindlichen Hirnschädigung liegt. Die dadurch hervorgerufene Behinderung ist charakterisiert durch Störungen des Nerven- und Muskelsystems im Bereich der willkürlichen Bewegungskoordination. Am häufigsten sind spastische Mischformen und eine Erhöhung der Muskelspannung (Muskelhypertonie).

Das menschliche Gehirn ist unter anderem eine Schaltzentrale, die Befehle an den Bewegungsapparat sendet. Dieser wiederum meldet ausgeführte Aktionen an das Gehirn zurück. So entsteht der Kreislauf der menschlichen Motorik. Bei einem Kind mit zerebralen Bewegungsstörungen, deren Ursachen meistens auf die Schwangerschaft, die Geburt oder auf Krankheiten zurückzuführen sind, ist die Funktion einiger Anteile des motorischen Rindengebietes beeinträchtigt. Es entstehen Löcher in diesem Bewegungskreislauf. Eine zerebrale Bewegungsstörung wird zum einen meist durch eine hohe Muskelspannung (Muskelhypertonie) oder ständiges Wechseln von starken und schwachen Muskelverspannungen (Muskelhypotonie) sichtbar. Zum anderen ist die Zusammenarbeit verschiedener Muskeln gestört. Ein Mensch mit Zerebralparese kann seine Muskeln nicht wie üblich kontrollieren.

Eine Zerebralparese lässt sich bei schwer betroffenen Kindern schon bald nach der Geburt erkennen, bei anderen erst nach drei bis vier Monaten. Allgemein spricht man aber erst nach Ende des ersten Lebensjahres von einer Zerebralparese. Es gibt keine bestimmte Behandlungsmethode bei Zerebralparesen, da jedes Kind unterschiedlich reagiert.

Unser Leistungsspektrum reicht daher von anpassbaren Hilfsmitteln bis hin zu im Sonderbau hergestellten Individuallösungen. Beispielsweise bieten wir mit dem Einsatz individuell hergestellter und angepasster Schädel-Orthesen eine sanfte wie wirkungsvolle Therapieform zur Kopfmodellation. Funktionelle Gehorthesen aus Carbonfaserverbundwerkstoffen und ultraleichten thermoplastischen Kunststoffen sowie Neurostimulationsorthesen, Lagerungs- und Funktionsorthesen für die oberen Extremitäten oder Rumpforthesen werden bei uns exakt auf die Bedürfnisse der Patienten zugeschnitten und angepasst.

Hauseigene Therapieangebote (Galileo), Einlagen, Maßschuhe sowie Therapieräder, Sitz- und Stehtrainer, Schrägliegebretter, Rehabuggies, Badeliegen und Autositze sind einige Produktbeispiele, die wir im Rahmen eines ganzheitlichen Versorgungskonzeptes zur Teilhabe am sozialen Leben anbieten können.

Kommen Sie zu uns – wir beraten Sie gerne.

Glossar-Übersicht

       Innovativ durch Forschung 2016/2017

Finde uns auf Facebook

Neue HMV-Nummern

Der Kindergehwagen Walkabout hat jetzt die Hilfsmittelnummer.

HMV Nr. 10.46.02.3032