Die Diparese bezeichnet eine Lähmung von zwei Gliedmaßen (Arm und Bein) oder eines Gliedmaßenpaares (beide Beine bzw. Arme).

Als Synonym verwendet man auch den Begriff Plegie = vollständige Lähmung von Skelettmuskeln

Besonders hervorzuheben ist die spastische Dipelgie oder Diparese. Hierbei sind die Beine gelähmt. Es kommt zu ungleichen Muskelzügen, so dass ein Spitzfuß, Kontrakturen der Knie- und Hüftgelenke entstehen können. Es kann auch zur Hüftluxation Kommen, die eine Operation im Sinne einer Rekonstruktion der Hüftgelenke nötig macht. Grob- und feinmotorische Störungen Im Bereich der Arme und Hände sind bei der spastischen Diplegie im Vergleich zur spastischen Tetraplegie wesentlich milder ausgeprägt.

Unser Leistungsspektrum reicht von Oberschenkel-Langorthesen, Orthesenschuhen, Unterschenkelorthesen, Oberschenkel- und Unterschenkelnachtschienen, Rumpfbeckenbein-Lagerungsorthesen mit Quengel-Hüftgelenk, DAFOS, Unterschenkel-Ringorthesen. Aus unserer Abteilung Orthopädie-Schuhtechnik kommen Einlagen, Absatzerhöhungen, Schuherhöhungen und Beinlängenausgleich noch hinzu.
Zur Therapie bieten wir Räder, Sitze, Trainer, Gehstützen, Rollstühle sowie Zubehör an.

Kommen Sie zu uns – wir beraten Sie gerne.

Glossar-Übersicht

       Innovativ durch Forschung 2016/2017

Finde uns auf Facebook

Neue HMV-Nummern

Der Kindergehwagen Walkabout hat jetzt die Hilfsmittelnummer.

HMV Nr. 10.46.02.3032