Bei Arthritis helfen spezielle Bandagen, Orthesen und Alltagshilfen, die Schmerzen zu lindern und die alltäglichen Anforderungen zu meistern.

Als rheumatoide Arthritis wird die Entzündung von Gelenken bezeichnet. Der Krankheitsbeginn ist oft schleichend, kann aber auch plötzlich eintreten, mit Schmerzen in den kleinen Finger- oder Zehnengelenken. Es können auch andere Gelenke, wie Hand-, Knie-, Schulter-, Fuß- und Hüftgelenk betroffen sein. Nach der Verteilung über den Körper wird zwischen einer „Monarthritis“ (nur ein Gelenk ist erkrankt), einer „Oligoarthritis“ (einige/wenige Gelenke sind erkrankt) und einer „Polyarthritis“ (viele Gelenke sind erkrankt) unterschieden. Die Ursachensind vielfältig, die Krankheit kann infolge einer anderen Krankheit oder Infektion auftreten. Hauptmerkmal sind Schmerzen, neben Rötungen, Erwärmungen und Schwellungen, die die Beweglichkeit der befallenen Gelenke einschränken.

Verlauf der Erkrankung

Nach einer Behandlungszeit klingen die Schmerzen in der Regel wieder ab. Sollte der Verlauf chronisch sein, lässt er sich mithilfe von Medikamenten und therapeutischen Maßnahmen verlangsamen.

Ellenbogenorthesen, Verbandschuhe, Schreibhilfen, Gehstützen sind nur einige Beispiele, die wir in unser ganzheitliches Versorgungskonzept integrieren.

Glossar-Übersicht

       Innovativ durch Forschung 2018/2019

Finde uns auf Facebook

Neue HMV-Nummern

Der Kindergehwagen Walkabout hat jetzt die Hilfsmittelnummer.

HMV Nr. 10.46.02.3032

Wir verarbeiten und speichern Daten gemäß DSGVO. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.